Curling Center, St. Gallen

Beim vorliegenden Projekt handelt es sich um ein Curling Center mit 5 Rinks und einer kompletten Infrastruktur. Die Anlage liegt auf dem Schwimmbadareal Lerchenfeld und ist an die bestehende Eissporthalle angebaut. Das 60 Meter lange und 25 Meter breite Gebäude wird 4 Meter im Boden versenkt und ragt etwa ebenso viel über Terrain. In dieser Anlage können sich im Turniermodus gleichzeitig 40 Sportler auf dem Eis bewegen. Auf dem Flachdach befindet sich eine Lounge für die Badegäste im Sommer.

Weitere Informationen

  • Klassifikation:
    Konstruktiver Ingenieurbau
  • Bauherr:
    Vereinigung Curling Center St. Gallen, 9014 St. Gallen
  • Architekt:
    bb Architektur GmbH, 9400 Rorschach
  • Leistungsbeschrieb:
    Baugrube Druck- und Zugpfähle, Tragkonstruktion in Ortbeton (weisse Wanne), Dachkonstruktion in Stahl
  • Gebäudevolumen in m3:
    13'000
  • Bauzeit:
    2013 bis 2014
  • Kosten in CHF:
    6'000'000